Berlin-Brandenburg Kind und Kegel Ausflüge

Aus Veikkos-archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erpe

Wanderung durch das Erpetal (B45) (9 km)

Diese Route von S-Bahnhof zu S-Bahnhof führt uns die meiste Zeit durch die Natur, am Flüsschen Erpe entlang, über Wiesen und durch Wälder.

Einer der schönsten Abschnitte in unserer Gegend vom Europäischen Wanderweg E11.




Blick vom Kranichsberg

Wanderung ins märkische Hollywood (B40) (10 km)

Die Wanderung geleitet uns vom Bahnhof Rahnsdorf durch einen schönen Waldabschnitt zur Schleuse von Woltersdorf. Hier kann man eine länger Rast einlegen und die kulturellen Höhepunkte besuchen.

Weiter geht die Route dann am Wasser entlang bis nach Erkner.



Fähre-Schmöckwitz

Langer See - Rundtour (B34) (20 km)

Diese schöne Route führt uns ab Schmöckwitz immer am Wasser entlang, rund um den Langen See. Am Ufer bieten sich viele Möglichkeiten für die Natur und Wasserliebhaber zum Ausruhen und Baden.

Eine Bootspartie mit zwei Solarfähren runden den schönen Ausflug ab. Start und Zielpunkt ist der Bahnhof von Eichwalde.



Alte Feuerwache

Eichwalde-Grünau (B1) 8 km

Die erste Bahnhofsroute welche wir im Villenvorort von Berlin starten,

dann durch ein kleines Waldstück nach Karolinenhof führt.

Hier geht es an den Gleisen der Uferbahn, immer am idyllischen Uferweg der Dahme lang bis zur Regattastrecke nach Grünau.

Video zur Route


Krampenburg

Eichwalde-Langer See-Grünau (B4) 14 km

Vom Bahnhof Eichwalde führt der Weg bis nach Schmöckwitz zur Fähre.

Nach dem Übersetzen zur Krampenburg geht es immer am Wasser entlang zur Fähre in Wendenschloß und dem Bahnhof Grünau.

Den Weg kann man nur in der Saison bereisen. Dann lohnt sich gerade der Uferweg für Romantiker und Naturliebhaber.


Krummensee

Königs Wusterhausen-Krummensee-Sutschketal-Bestensee (B15) 10 km

Auf dem Jagdweg des Königs erst am Nottekanal und dann in das kleine Dorf Krummensee, führt uns die Reise.

Am Ende vom See beginnt der romantisch-märchenhafte Wanderweg durch das Sutschketal,

bis zum Bahnhof von Bestensee.


Schloß Königs Wusterhausen

Königs Wusterhausen-Mittenwalde (B20) (17 km)

Vorab sollte man die Sehenswürdigkeiten von Königs Wusterhausen besichtigen und sich dann ganz

gemütlich auf den Weg am Nottekanal nach Mittenwalde machen. Vielleicht löst man dort das Geheimnis der "Gewerkschaftszeichen" in der Kirche.

Video zur Route


Wuhletal

Wuhletal-Kaulsdorf-Köpenick (B28) (7 km]

Mit der S-Bahn raus aus dem Zentrum und rein in die Natur. Eine kurze Tour führt uns immer am Flüßchen "Wuhle" entlang, vom Bahnhof Wuhletal bis zum Bahnhof Köpenick.

Wegen der vielen Natur, den schönen Rast- und Spielplätzen eignet sich die Route auch für Familien.