Friedhöfe vor dem Halleschen Tor

Aus Veikkos-archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Friedhöfe am Halleschen Tor liegen im Berliner Ortsteil Kreuzberg zwischen Mehringdamm und Zossener Straße. Es handelt sich dabei um mehrere Friedhöfe, die seit Anfang des 18. Jahrhunderts, damals noch vor den Toren der Stadt, außerhalb der Berliner Zollmauer, angelegt wurden:

Friedhöfe I, II, III der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde

Friedhof I der Dreifaltigkeitsgemeinde

Friedhof der Bethlehems- oder Böhmischen Gemeinde

Friedhof der Brüdergemeine (Herrnhuter Brüdergemeine, 1826)

Der Bau der Amerika-Gedenkbibliothek Mitte der 1950er Jahre raubte den Friedhöfen zunächst den Nordeingang vom Halleschen Tor aus; die Eingänge liegen heute am Mehringdamm 21 und in der Zossener Straße 1 (gegenüber Nr. 65). Die Verlegung der Blücherstraße weg von der Halleschentorbrücke in Richtung Obentrautstraße führte zur Einebnung vieler Gräber im nördlichen Teil. Aus diesem Grunde sind vom böhmischen Gottesacker nur noch das Eingangstor und eine Handvoll Gräber verblieben, während der Böhmische Gottesacker im Böhmisch Rixdorf (heute: Neukölln) bis heute intakt ist.

Die Karte wird geladen …

(c) Karte: CC-BY-SA OpenStreetMap.org contributors

Friedhof I der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde

Arthur von Auwers (1838–1915), Astronom

Karl Friedrich Becker (1777–1806), Historiker

Hermann Blankenstein (1829–1910), Architekt, Stadtbaurat, Berliner Stadtältester, Ehrengrab

Friedrich Wilhelm Georg Büxenstein (1857–1924), Unternehmer, Sportfunktionär, Ehrengrab

Paulus Stephanus Cassel (1821–1892), Theologe, Publizist

Heinrich Clauren (1771-1854), Schriftseller

Christian Andreas Cothenius (1708–1789), Generalstabs-Medikus, Leibarzt Friedrichs II.

Robert Dohme (1845–1893), Bibliothekar, Kunsthistoriker, Ehrengrab

Franz Duncker (1822–1888), Verleger, Politiker, Ehrengrab

Carl Friedrich Christian Fasch (1736–1800), Komponist, Musiker, Begründer der Sing-Akademie zu Berlin, Ehrengrab

August Fuhrmann (1844–1925), Fotograf, Erfinder, Ehrengrab

Friedrich Gustav Gauß (1829–1915), Geodät, Ehrengrab

Hans Goldschmidt (1861–1923), Chemiker, Industrieller

Oskar Huth (1918–1991), Maler, Grafiker, Ehrengrab

Wilhelm Kahl (1849–1932), Jurist, Politiker, Ehrengrab

Friedrich Wilhelm Jähns (1809–1888), Musiker, Komponist, Musikhistoriker

Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699–1753), Architekt, Maler, Gartengestalter, Innendekorateur, Ehrengrab

Franz Krolop (1839–1897), Sänger

Friedrich Wilhelm von Lüderitz (1717-1785), Militär

Eduard Lürssen (1840–1891), Bildhauer

Franz von Mendelssohn (der Ältere) (1829–1889), Bankier

Franz von Mendelssohn (der Jüngere) (1865–1935), Bankier, Jurist, Ehrengrab

Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722–1795), Mediziner, Leibarzt Friedrichs II.

August Neander (1789–1850), Theologe, Historiker, Ehrengrab

Peter Simon Pallas (1741–1811), Naturforscher, Mediziner, Ehrengrab

Ludwig Passini (1832–1903), Maler

Antoine Pesne (1683–1757), preußischer Hofmaler, Ehrengrab

Gustav Pressel (1827–1890), Theologe, Komponist, Schriftsteller

Joachim Ritzkowsky (1937-2003), Pfarrer

Amalie Schramm (1826–1907), Sängerin, Schauspielerin

Anna Schramm (1835–1916), Sängerin, Schauspielerin

Siegfried Schürenberg (1900–1993), Schauspieler, Synchronsprecher

Paul Taglioni (1808–1884), Tänzer, Choreograf, Ballettdirektor

Wilhelm Taubert (1811–1891), Komponist, Dirigent

Carl Westphal (1833–1890), Neurologe, Psychiater

Julius Worpitzky (1835–1895), Mathematiker

August Zillmer (1831–1893), Mathematiker

Friedhof II der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde

Carl Bennewitz von Loefen der Ältere (1826–1895), Landschaftsmaler

Friederike Bethmann-Unzelmann (1760–1815), Schauspielerin, Sängerin

Georg von Caro (1849–1913), Unternehmer, Rittergutsbesitzer

Edwin von Drenkmann (1826–1904), Jurist, Präsident des Kammergerichts

Leonard Drory (1800-1866), Ingenieur

Johann Franz Encke (1791–1865), Astronom, Erster Direktor der neuen Berliner Sternwarte, Ehrengrab

Ferdinand Fleck (1757–1801), Schauspieler

David Gilly (1748–1808), Architekt, Ehrengrab

Albrecht von Graefe (1828–1870), Arzt, Professor für Augenheilkunde, Ehrengrab

Karl von Graefe (1787–1840), Generalstabsarzt

Heinrich Dietrich von Grolman (1740–1840), Jurist, Obertribunalpräsident

Wilhelm Heinrich von Grolman (1781–1856), Kammergerichtspräsident

Ernst Ludwig Heim (1747–1834), Mediziner, Ehrengrab

Karl Helmerding (1822–1899), Schauspieler

Wilhelm Herbig (1787–1861), Maler, Ehrengrab

Henriette Herz (1764–1847), Literatin, Inhaberin eines Salons, Ehrengrab

Heinrich Albert Hofmann (1818–1880), Verleger, Theaterleiter

Theodor Hossbach (1834–1894), Theologe

Wilhelm Hossbach (1784-1846), Theologe

August Wilhelm Iffland (1759–1814), Schauspieler, Theaterdirektor, Dichter, Ehrengrab

Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699-1753), Architekt, Maler

Heinrich Wilhelm Krausnick (1797–1882), Oberbürgermeister von Berlin, Ehrengrab

Charlotte Leubuscher (1888–1961), Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin

Rudolf Leubuscher (1821–1861), Arzt, Pathologe, Psychologe

Emil Gustav Lisco (1819–1887), Theologe, Prediger

Hermann Lisco (1850–1923), Jurist, Politiker, Staatssekretär im Reichsjustizamt

Guido von Madai (1810–1892), Beamter, Polizeipräsident

Samuel Marot (1770–1865), Theologe, Pfarrer an der ‚Neuen Kirche‘, Ehrengrab

Bernhard Naunyn (1839–1925), Internist, Krebsforscher, Ehrengrab

Franz Christian Naunyn (1799–1860), Kommunalpolitiker, Bürgermeister

Antoine Pesne (1683-1757), Maler

Felix Possart (1837-1928), Maler, Jurist

Hermann von Soden (1852–1914), Theologe

Adolf Sydow (1800–1882), Theologe, Hofprediger

Emil Taubert (1844–1895), Pädagoge, Philologe, Schriftsteller

Gustav Adolf von Tzschoppe (1794-1842), Jurist

Friedrich Unzelmann (1797–1854), Holzschneider, Ehrengrab

Robert Wilms (1840–1880), Mediziner, Chefarzt im Krankenhaus Bethanien

Friedhof III der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde

Curt Adam (1875-1941), Augenarzt, Lehrer, Publizist

Adolph L’Arronge (1838–1908), Schriftsteller, Kritiker, Theaterleiter, Dirigent

Heinrich Barth (1821–1865), Geograf, Archäologe, Forschungsreisender, Ehrengrab

Karl Gustav Berndal (1830–1885), Schauspieler

Karl Wilhelm Borchardt (1817–1880), Mathematiker

Adelbert von Chamisso (1781–1838), Dichter, Naturforscher, Ehrengrab

Paul Dehnicke (1839-1914), Schauspieler

Adelbert Delbrück (1822–1890), Jurist, Bankier, Ehrengrab

Ludwig Delbrück (1860-1913), Bankier

Theodor Döring (1803–1878), Schauspieler

Carl Friedrich Wilhelm Duncker (1781–1869), Buchhändler, Verleger

Minona Frieb-Blumauer (1816–1886), Schauspielerin, Sängerin

Fritz von Friedlaender-Fuld (1858–1917), Großindustrieller

Christian August Friedrich Garcke (1819-1904), Botaniker

Adolf Glaßbrenner (1810–1876), Schriftsteller, Ehrengrab

Albrecht von Graefe (1828-1870), Arzt

Friedrich Haase (1825-1911), Schauspieler

Walther Harich (1888–1931), Schriftsteller, Literaturhistoriker

Wolfgang Harich (1923–1995), Philosoph, Publizist, Widerstandskämpfer

E. T. A. Hoffmann (1776–1822), Schriftsteller, Komponist, Dirigent, Maler, Ehrengrab

Friedrich Jolly (1844–1904), Psychiater

August Junkermann (1832–1915), Schauspieler, Regisseur

Dietmar Kamper (1936–2001), Philosoph

Otto Knille (1832–1898), Maler, Illustrator

Carl Ferdinand Langhans (1781–1869), Architekt

Rudi Lesser (1901–1988), Maler

Reinhard Lettau (1929–1996), Schriftsteller, Literaturwissenschaftler

Wilhelm Adolf Lette (1799–1868), Sozialpolitiker, Jurist, Gründer der frauenberuflichen Bildungsanstalten

Rudolf Löwenstein (1819–1891), Schriftsteller

Ernst Siegfried Mittler (1785–1870), Verleger, Redakteur, Kommunalpolitiker

Marie von Olfers (1826–1924), Malerin, Dichterin, Salonière

Rudolf Radecke (1829–1893), Komponist, Chorleiter, Musikpädagoge

Theodor Reichmann (1849–1903), Sänger

Ernst Schering (1824–1889), Apotheker, Unternehmer

Richard Schering (1859-1942), Apotheker, Unternehmer

Rudolf Schering (1843-1901), Marineoffizier

Carl Heinrich von Siemens (1829–1906), Industrieller

Clara von Simson (1897–1983), Naturwissenschaftlerin, Politikerin, Stadtälteste, Ehrengrab

Eduard von Simson (1810–1899), Jurist, Politiker, Ehrengrab

Friedrich August von Staegemann (1763–1840), Politiker, Ehrengrab

Willy Stöwer (1864–1931), Marinemaler

Carl Tausig (1841–1871), Pianist, Komponist, Musikpädagoge

Leopold Wölfling (1869–1935), Schriftsteller, Journalist

Friedhof I der Dreifaltigkeitsgemeinde

Martin Blumner (1827–1901), Komponist, Dirigent, Direktor der Sing-Akademie zu Berlin

Hans Adolf von Bülow (1857–1915), Diplomat

August zu Eulenburg (1838–1921), Minister des königlichen Hauses

Botho zu Eulenburg (1831–1912), preußischer Ministerpräsident, Innenminister

Moritz Fürbringer (1802–1874), Theologe, Pädagoge, Ehrengrab

Adolf Gusserow (1836–1906), Gynäkologe

Johann David Heegewaldt (1773–1850), Geheimer Hofrat Kommunalpolitiker, Ehrengrab

Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (1805–1847), Komponistin, Pianistin, Ehrengrab

Sebastian Hensel (1830–1898), Unternehmer, Schriftsteller, Ehrengrab

Wilhelm Hensel (1794–1861), Maler, Ehrengrab

Ludwig Ferdinand Hesse (1795–1876), Baumeister, Maler

Hans Hilsdorf (1930–1999), Dirigent, Komponist, Direktor der Sing-Akademie zu Berlin

Heinrich Hofmann (1842–1902), Komponist, Pianist

Carl Gustav Jacob Jacobi (1804–1851), Mathematiker, Ehrengrab

Abraham Ernst Mendelssohn Bartholdy (1776–1835), Bankier, Kommunalpolitiker, Ehrengrab

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847), Komponist, Ehrengrab

Ernst Raupach (1784–1852), Schriftsteller, Dramatiker

Woldemar Ribbeck (1830-1902), Philologe, Gymnasialdirektor

August Sabac el Cher (um 1836–1885, Grab nicht mehr existent), Kammerdiener des preußischen Prinzen Albrecht

Heinrich von Stephan (1831–1897), Staatssekretär des Reichspostamtes, Ehrengrab

August Twesten (1789–1876), Theologe

Karl Twesten (1820–1870), Beamter, Politiker

Karl August Varnhagen von Ense (1785–1858), Diplomat, Schriftsteller

Rahel Varnhagen von Ense (1771–1833), Schriftstellerin, Ehrengrab

Friedhof der Bethlehems- oder Böhmischen Gemeinde

Otto von Glasenapp (1853–1928), Vizepräsident der Reichsbank

Johannes Evangelista Goßner (1773–1858), Theologe, Kirchenlieddichter, Gründer der Goßnerschen Predigergemeinschaft

Max Jähns (1837–1900), Militärhistoriker

Johannes Jaenicke (1748–1827), Prediger, Missionsschulgrüder

Gustav Knak (1806–1878), Theologe, Erweckungsprediger

Martin Meyer-Pyritz (1870–1942), Bildhauer

Kurt Mühlenhaupt (1921–2006), Maler, Bildhauer, Schriftsteller

Wilhelm Mühlenhaupt (1907–1977), bildender Künstler

Johannes Schenk (1941–2006), Schriftsteller

Friedrich Tamnau (1802-1879), Bankier, Mineraloge


Text: Wikipedia

Bild: Wikipedia/Lienhard Schulz

Liste der Autoren

Der Text und das Bild sind unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen von Wikipedia beschrieben.