Behnbrunnen

Aus veikkos-archiv
Version vom 12. März 2014, 11:28 Uhr von MaKir (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „thumb|300px|Reklamemarke mit Behnbrunnen Der Behnbrunnen oder Bürgermeister-Behn-Brunnen in Hamburg-Altona wurde 1894 oder 1895 zur Erinner…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reklamemarke mit Behnbrunnen

Der Behnbrunnen oder Bürgermeister-Behn-Brunnen in Hamburg-Altona wurde 1894 oder 1895 zur Erinnerung an den Bürgermeister Caspar Behn errichtet.

Der Brunnen stand ursprünglich an der Kreuzung Goethestraße/Allee (heute: Max-Brauer-Allee) und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg an die Ecke Behnstraße/Königstraße umgesetzt. Dort wurde 1958 eine Grünanlage angelegt.

Die Brunnenfigur, eine Okeanide, die in der erhobenen rechten Hand ein Schiffsmodell hält, stand einst erhöht auf einer reich verzierten Säule mit Wasserspielen im Stile der Zeit über einer runden Brunnenschale. Am neuen Standort wurde die Figur auf einen quaderförmigen Betonsockel gestellt, der sich in einem sechseckigen, flachen, schmucklosen Wasserbecken befindet.

Im Altonaer Museum für Kunst- und Kulturgeschichte befindet sich eine Aufnahme des Brunnens in seinem ehemaligen Zustand von Emil Puls aus dem Jahr 1930.



Text: Wikipedia

Liste der Autoren

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen von Wikipedia beschrieben.