Routen Berlin-Brandenburg 2013

Aus veikkos-archiv
Version vom 24. Juli 2013, 16:09 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Feuerwache

Eichwalde-Berlin Grünau ( 8 km)


Die kurze Route eignet sich für Wanderer und Fahrradfahrer. Unterwegs erfährt man in unserem historischen Atlas viel Geschichte, über die "Wiege" vom Wassersport.

Video zur Route



Brücke Wernsdorf

Eichwalde-Ziegenhals-Königs Wusterhausen (18 km)


Vom Bahnhof Eichwalde geht es durch kleine Ortschaften, auf meist guten Radwegen nach Königs Wusterhausen.

In Schmöckwitz hatte schon Theodor Fontane Rast gemacht. Mehr über die Geschichte der Gegend erfahrt ihr in unserem historischen Atlas.

Video zur Route


Triglawbrücke

Köpenick-Müggelsee-Erkner (18 km)


Vom S-Bahnhof Köpenick für uns die Tour zur Altstadt-Köpenick, durch eine Parkanlage und Uferwegen zum Müggelsee. Dann auf dem R1 am idyllischen Müggelsee entlang, bis zur Villen-Kolonie Hessenwinkel und weiter am Wasser, bis zum S-Bahnhof Erkner. Viele Geschichten am Wegesrand erfahrt ihr in unserem historischen Atlas.

Video zur Route


Schloß Königs Wusterhausen

Königs Wusterhausen-Mittenwalde (17 km)

Vorab sollte man die Sehenswürdigkeiten von Königs Wusterhausen besichtigen und sich dann ganz

gemütlich auf den Weg am Nottekanal nach Mittenwalde machen. Vielleicht löst man dort das Geheimnis der "Gewerkschaftszeichen" in der Kirche.

Video zur Route



Woltersdorf Schleuse

Rahnsdorf-Woltersdorf-Erkner (10 km)

Von Rahnsdorf durch ein idyllisches Waldstück, führt uns der Weg nach Woltersdorf bis hin zur Schleuse.

Aus einer versiegten Liebesquelle, welche früher ein Besuchermagnet war, fließt heute leider nur noch Leitungswasser.

Nach der Rast im Cafè oder Gaststätte geht es weiter am Flakensee entlang mit einer schönen Badestelle und wieder durch ein Waldstück mit einem Kinderspielplatz, bis zum Bahnhof Erkner.

Video zur Route


Werder-Insel

Potsdam-Caputh-Ferch-Petzow-Glindow-Werder/Havel (27 km)

Ein Fahrradausflug für viele Ansprüche. Von Potsdam bis nach Werder/Havel geht es an 3 Seen entlang.

Wir durchqueren das Künstlerdorf Ferch mit seiner schönen Uferpromenade, erklimmen die "Glindower Alpen" und landen auf der mediteranen Insel von Werder/Havel.

Viele weitere Sehenswürdigkeiten wie 2 Schlösser und ein Ziegeleimuseum befinden sich am Fahrradweg.

Video zur Route


Potsdamblick

Griebnitsee Park Babelsberg Potsdam ( 7 km)

Der kurze Wanderweg oder auch die Fahrradtour, wandelt auf den Pfaden der Geschichte berühmter Perönlichkeiten aus Politik, Industrie- und Filmgeschichte der letzten 100 Jahre. Babelsberg war schon früher ein begehrter Ort für Leute die das nötige "Kleingeld" hatten.

Hinter der Villenkolonie führt uns der Weg immer am Wasser entlang durch den Park Babelsberg bis hin zum Hauptbahnhof von Potsdam.

Video zur Route


Havelblick

Wannsee-Klein Glienicke-Park Babelsberg-Potsdam (15 km)

Die Radtour startet vom Bahnhof-Wannsee, führt uns in eine ehemalige Villenkolonie und läuft dann genüsslich am Ufer der Havel entlang bis zur Glienicker Brücke nach Potsdam.

Von dort geht es durch Klein Glienicke und den Parkanlagen von Park Babelsberg immer am Wasser entlang bis zum Hauptbahnhof von Potsdam. Unterwegs kann man mit vielen Abstechern die Tour ergänzen.

Video zur Route


Spreerastplatz

Erkner-Fangschleuse-Hangelsberg-Mönchwinkel-Hartmannsdorf-Eichwalde (47 km)

Vom Bahnhof Erkner geht es in das schöne Löcknitztal, an Badeseen vorbei durch viel Wald und der "wilden" Spree entlang nach Mönchwinkel. Ob hier auf den Spreewiesen oder an vielen anderen Stellen, kann man in der Natur eine Rast einlegen.

Durch Wald und Wiese findet führt der Weg wieder an der Spree und später am Oder-Spree-Kanal, zurück zum Bahnhof von Eichwalde.

Für verschiedene Ansprüche gibt es unterwegs auch Möglichkeiten der Einkehr in Gaststätten und Cafes.

Video zur Tour


Routenverzeichnis