Theodosius-Krankenheim

Aus Veikkos-archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dem Gelände der Kongregation der Christkönigschwestern entstand 1936 das Theodosius-Pflegeheim, zunächst als Kneipp-Sanatorium. Die Kneipp-Becken im hinteren Klostergarten sind heute noch vorhanden. Das Heim brannte 1943 aus.

Der Seitenflügel konnte schon 1946 wieder aufgebaut werden. 1951 wurde es ausgebaut und 1954 hier ein Krankenhaus eröffnet. Das Gebäude konnte 1961 aufgestockt und modernisiert werden. Im gleichen Jahr erhielt die Einrichtung den Namen Theodosius.

1967/68 erfolgten Neubaumaßnahmen und Modernisierungen des Seitenflügels. Im Rahmen von Umstrukturierungen auf dem Sektor der Krankenhäuser erfolgt 1977 die Umwandlung in ein Krankenheim mit 63 Betten. Im Sommer 2003 musste es aus finanziellen Gründen geschlossen werden.


Adresse: Alt-Lankwitz 31-46, Lankwitz


Quelle