Route B26: Unterschied zwischen den Versionen

Aus veikkos-archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[File:Taut2.jpg|thumb|300px|Tuschkastensiedlung]]
 
[[File:Taut2.jpg|thumb|300px|Tuschkastensiedlung]]
 +
'''Ausflug zur Architektur von Bruno Taut'''
 +
 
Die Fahrradtour oder auch Wanderung führt uns vom S-Bahnhof Grünbergallee am Rand vom [[Flughafen Berlin-Schönefeld|Flughafen Schönefeld]] nach [[Bohnsdorf]] in die [[Paradies Siedlung|Paradies-Siedlung]]. Von hier aus geht es auf der Paradiesstraße weiter zur [[Gartenstadt Falkenberg|Tuschkastensiedlung]] am Falkenberg welche zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.  
 
Die Fahrradtour oder auch Wanderung führt uns vom S-Bahnhof Grünbergallee am Rand vom [[Flughafen Berlin-Schönefeld|Flughafen Schönefeld]] nach [[Bohnsdorf]] in die [[Paradies Siedlung|Paradies-Siedlung]]. Von hier aus geht es auf der Paradiesstraße weiter zur [[Gartenstadt Falkenberg|Tuschkastensiedlung]] am Falkenberg welche zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.  
  

Aktuelle Version vom 11. Juni 2019, 11:34 Uhr

Tuschkastensiedlung

Ausflug zur Architektur von Bruno Taut

Die Fahrradtour oder auch Wanderung führt uns vom S-Bahnhof Grünbergallee am Rand vom Flughafen Schönefeld nach Bohnsdorf in die Paradies-Siedlung. Von hier aus geht es auf der Paradiesstraße weiter zur Tuschkastensiedlung am Falkenberg welche zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Nach der Erkundung dieser schönen Anlage begeben wir uns zum S-Bahnhof Grünau, wahlweise mit der Uferbahn oder auch per Muskelkraft auf dem schönen Uferweg an der Dahme entlang bis nach Karolinenhof. Hier biegen wir nach Eichwalde ab und besichtigen die dritte Taut-Siedlung.

Die Bahnhofsroute ist ca. 14 km lang und endet dann am S-Bahnhof Eichwalde.

Weitere Geschichten am Wegesrand (Auswahl): Sportdenkmal, Wassersportmuseum, Kirche in Eichwalde.

Route als Faltblatt zum Ausdrucken.

'

Karte drucken

GPS-Daten laden